Arbeiten bei der Diakonie Bamberg-Forchheim Jobs auf Karriereseite

Karriere

bei der Diakonie?
Jetzt bewerben!

Das Seniorenzentrum Katharina von Bora hat einen schönen Innenhof

Wir unterstützen Sie
auf Ihrem Lebensweg.

Seniorenzentrum Katharina von Bora

Stationäre Pflege in Litzendorf

Rund sechs Kilometer von Bamberg entfernt, mitten im Dorfzentrum von Litzendorf finden sie unsere erdgeschossige Einrichtung. 

Das Seniorenzentrum ist in das örtliche Gemeindeleben integriert und arbeitet eng mit den ortsansässigen Vereinen, Kirchen, Schulen und Kindergärten zusammen.

Die Pflegeeinrichtung Katharina von Bora in Litzendorf von außen

Unser Haus

Wir sind eine offene Pflegeeinrichtung mit integriertem, offenem Demenzbereich. In unserem gemütlichen, familiären und modernen Haus (Baujahr 2010) finden pflegebedürftige Menschen ein neues Zuhause mit qualifizierter Pflege.

Wir bieten vollstationäre Betreuung, Versorgung für Kurzzeit- und Verhinderungspflege und Pflege für an Demenz erkrankte Menschen.

In Innenhof des Seniorenzentrums Katharina von Bora in Litzendrof finden die Bewohner viele Sitzmöglichkeiten

Die 24 Einzel- und 12 Doppelzimmer sind hell und freundlich gestaltet mit jeweils eigenem Badezimmer.

Jedes Zimmer ist mit einem Fernseh-, Telefon- und Internetanschluss ausgestattet.

Das Seniorenzentrum in Litzendorf besteht aus vier Hausgemeinschaften. Jeweils zwölf Bewohnerinnen und Bewohnern leben in einer Gemeinschaft.

Die stationäre Pflegeeinrichtung in Litzendorf hat großzügige offen gestaltete Wohnküchen

Neben dem eigenen Zimmer mit Bad haben die Gemeinschaften auch die Möglichkeit gemeinsam zusammenzusitzen, zu kochen und zu essen.

Im Eingangsbereich haben wir ein eigenes Café, in dem Bewohnerinnen und Bewohner, Gäste und Interessierte gemütlich zusammen sitzen können.

Der Garten des Diakonie-Seniorenzentrums in Litzendorf lädt die Senioren dazu ein, gemeinsam beisammen zu sitzen

Der wunderschöne Garten im Herzen unserer Einrichtung lädt Bewohner und Besucher ebenfalls zum Verweilen ein – egal, ob Sie in unseren Hochbeeten oder Beeten arbeiten wollen oder den Garten zum Ausruhen oder Spazieren nutzen.

Der Garten im Herzen der Pflegeeinrichtung der Pflegeeinrichtung in Litzendorf lädt die Senioren zum Verweilen oder zu Spaziergängen ein
Das Seniorenzentrum Katharina von Bora hat einen schönen Innenhof
Nach einer Ausfahrt mit der Seniorenrikscha kehren die Bewohner des Seniorenzentrums Katharina von Bora in Litzendorf wieder zurück
Die Seniorenrikscha der Diakonie Bamberg-Forchheim steht vor dem Seniorenzentrum Katharina von Bora in Litzendorf
Der Garten des Diakonie-Seniorenzentrums in Litzendorf lädt die Senioren dazu ein, gemeinsam beisammen zu sitzen
Nach der Jungfernfahrt mit dem neuen Ausflugsbus des Diakonie-Seniorenzentrums in Litzendorf stoßen die Senioren mit einem Glas an
Im Sommer feiern die Senioren im Diakonie-Seniorenzentrum in Litzendorf jedes Jahr ein Sommerfest
An einem hohen Kirchenfeiertag wird der Gottesdienst in Litzendorf vor dem Diakonie-Seniorenzentrum Katharina von Bora gefeiert
Am Nikolaustag bekamen die Senioren im Litzendorfer Seniorenzentrum Besuch vom Nikolaus und Knecht Rupprecht
Ein Bewohner des Diakonie-Seniorenzentrums in Litzendorf macht eine Ausfahrt in der Fahrrad-Rikscha

Leben im Katharina von Bora

Wir bieten unseren Bewohnern eine ausgewogene Ernährung unter Berücksichtigung der jeweiligen gesundheitlichen Erfordernisse. Die Senioren wirken bei der Gestaltung des Speiseplans mit.

Außerdem haben wir dank einer Kooperation mit einem Bäcker ein spezielles, auf die Bedürfnisse der Senioren zugeschnittenes und leckeres Brot, den Katharina-Laib.

Wir haben den Anspruch, unsere Bewohner zu aktivieren und ein umfangreiches Beschäftigungsangebot anzubieten. Dazu gehören unter anderem regelmäßige Projekte mit Vereinen, Schulen und Kitas, genauso wie Feiern und Aktivitäten wie Gymnastik oder Kegeln.

Generationenprojekte bringen Leben in die Diakonie-Pflegeeinrichtung in Litzendorf

Unsere Leistungen

  • Besondere Angebote für an Demenz erkrankte Menschen.
  • Regelmäßige evangelische und katholische Gottesdienste und Andachten.
  • Zahlreiche Gruppenaktivitäten, wie Gymnastik, Kegeln oder Backen.
  • Feste und andere Feierlichkeiten sorgen für Abwechslung.
  • Wir haben eine Seniorenrikscha, in der wir Ausflüge mit den Senioren anbieten. Sie kann auch ausgeliehen werden. 
  • Regelmäßige Generationenprojekte: Es gibt eine Märchenstunde zwischen Jung und Alt, die Schüler der Hauptschule besuchen uns und zweimal im Jahr feiern wir gemeinsame Kindergottesdienste.
  • Unsere Senioren wirken bei der Speiseplangestaltung mit. Außerdem haben wir dank einer Kooperation mit einem Bäcker ein spezielles, auf die Bedürfnisse der Senioren zugeschnittenes und leckeres Brot, den Katharina-Laib.
  • Jeden Tag gibt es eine Zeitungsrunde, bei der unseren Bewohnern aktuelle Nachrichten vorgelesen werden.
  • Haustiere dürfen mitgebracht werden.
  • Bei uns in der Einrichtung leben zwei Katzen: Peterle und Blacky.
  • Friseur, Fußpflege und Physiotherapie kommen in die Einrichtung. 
  • Sehr gute Parkmöglichkeiten vor dem Haus.
Die Bewohnerin des Diakonie-Seniorenzentrums kann dank der Seniorenrikscha in Memmelsdorf Eis essen gehen

Den Wind in den Haaren spüren

In unserem Seniorenzentrum haben wir ein besonderes Fahrzeug: eine Fahrrad-Rikscha. Mit ihr machen unsere Bewohner Ausflüge in die nähere Umgebung oder gehen Einkaufen. Die Senioren werden durch die Rikscha wieder mobil, können den Wind im Haar spüren und zu biographisch wichtigen Orten gelangen, wie zum Beispiel dem eigenen früheren Zuhause, der Kirche oder dem Friedhof.

Wir fahren auch mit den Senioren durch die Ortschaften, Wälder oder über Feldwege. So kommen die Bewohner an die frische Luft und gewinnen Lebensqualität zurück. Mit fast allen Senioren sind Ausfahrten möglich; auch schwerstpflegebedürften Menschen zaubern die Fahrten ein Lächeln ins Gesicht.

Kinder und Senioren kochen gemeinsam beim Litzendorfer Generationenprojekt

Unser Generationenprojekt

Regelmäßig bekommen wir Besuch von den Kindern des Kinderhorts in der Gemeinde. Gemeinsam mit den Kindern bauen unsere Bewohner im Garten Gemüse, Salate und Kräuter in Hochbeeten an. An festgelegten Tagen ernten Senioren und Kinder gemeinsam, kochen und essen zusammen. Das bringt Leben ins Haus und beide Seiten profitieren: Die Senioren können ihr Wissen um regionale Lebensmittel an die Kinder weitergeben und reaktivieren ihre Kochfertigkeiten, die Kinder lernen gesunde und heimische Gemüsesorten und deren Zubereitung kennen.

Mit diesem Projekt sind wir Partner von IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung, einer Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Informationen rund um die Aufnahme

Informationen zum Corona-Virus in den Diakonie-Einrichtungen

Corona-Pandemie: Weitere Lockerungen der Besuchsregeln

Liebe Angehörige, Besucherinnen und Besucher,

die bestehenden Besuchregeln für stationäre Pflegeeinrichtungen werden weiter gelockert.

Dies sind die Neuerungen:

  • Bislang waren Besuche nur für Personen aus dem Familienkreis gestattet, diese Einschränkung wird nun aufgehoben.
  • Besuche im Einzelzimmer sind grundsätzlich ab sofort wieder möglich, Besuche sollten aber weiterhin, wenn möglich, vorzugsweise im Außengelände oder im Besucherzimmer stattfinden.

 

Folgende Regelungen gelten weiterhin:

  • Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin für Ihren Besuch.
  • Bei jedem Besuch besteht Maskenpflicht. Eine Maske erhalten Sie von unseren Mitarbeitenden vor Ort.
  • Besuchende werden registriert, über die Verhaltensregeln aufgeklärt und bestätigen die Aufklärung über die Verhaltensregeln mit einer Unterschrift auf der Registrierungsliste.
  • Wir bitten Sie, die Verhaltens- und Hygieneregeln einzuhalten.

Hygiene- und Verhaltensregeln (PDF)

Bitte haben Sie Verständnis für die Einlasskontrollen und folgen Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kontakt

Adresse:

Seniorenzentrum Katharina von Bora

Pfarrer-Josef-Panzer-Str. 2
96123 Litzendorf

Leiter:

Michael Wagner

09505 80790-0

Weitere Seniorenzentren

Entdecken Sie alle unsere Seniorenzentren in Ihrer Nähe!

Alle Seniorenzentren