Karriere

bei der Diakonie?
Jetzt bewerben!

Wir unterstützen Sie
auf Ihrem Lebensweg.

Seniorenzentrum St. Elisabeth

Stationäre Pflege in Ebern

Unser Seniorenzentrum St. Elisabeth liegt in der Altstadtmitte von Ebern und der beschaulichen Romantik des alten Stadtmauerwerks. Die Einrichtung ist verbunden mit dem historischen Gebäude des alten Julius-Pfründner-Spitals und der darin integrierten Spitalkirche.

In wenigen Minuten erreichen Sie den Bahnhof, die Geschäfte, Gaststätten, Banken und Post.

Unser Haus

Der wunderschöne Innenhof und der Spitalgarten sind Oasen der Erholung und Treffpunkte der Geselligkeit.

Unser geschützter Gartenbereich mit dem Kräuter- und Gemüsegarten mit Hochbeeten lädt zum Erholen ein und bietet unseren Bewohnern auch die Möglichkeit zu gärtnern.

Ein besonderer Reiz liegt in der Verbindung aus Geschichte und Funktionalität, der sich aus der Verbindung des historischen Julius-Pfründner-Spitals und seiner Spitalkirche mit dem Neubau des Seniorenheimes ergibt. Rund 60 Seniorinnen und Senioren leben in dem übersichtlichen und familiären Haus in Einzel- oder Doppelzimmern – zum Teil im gemütlichen Altbau, zum Teil im Neubau.

Auf dem Speiseplan steht bei uns vor allem fränkische Hausmannskost, ab und an gibt es exotische Schmankerl. Angehörige und Besucher sind herzlich eingeladen, unseren offenen Mittagstisch zu genießen.

Leben in St. Elisabeth

Während der Woche bieten wir ein vielfältiges Betreuungskonzept in den Wohnbereichen an. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Gedächtnistraining, Balance- und Kräftetraining und Singen.

In der Spitalkirche, die dirket über einen Gang mit unserem Seniorenzentrum verbunden ist, finden regelmäßig Andachten und Gottedienste statt.

Einmal im Monat organisieren Ehrenamtliche einen Kaffeetisch mit selbst gebackenem Kuchen.

Unsere Leistungen

  • Stationäre Pflege.
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege.
  • Pflegeberatung.
  • Spezielle Angebote für an Demenz erkrankte Menschen.
  • Umfangreiches Veranstaltungsprogramm.
  • Gruppenaktivitäten: z.B. Gedächtnistraining, Balance- und Kräftetraining, Gymnastik, Kochen, Singen, Kaffeenachmittage mit Musik, Konzerte, Ausflüge und Spielerunden.
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Hospiz.
  • Regelmäßige Spielenachmittage mit den Kindern der ortsansässigen Schulen.
  • Wöchentliche evangelische und katholische Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle sowie Seelsorge.
  • Haustiere sind bei uns willkommen.
  • Hundebesuchsdienst.
  • Friseur, Fußpflege, oder Therapeuten kommen auf Wunsch ins Haus.

Verhaltensregeln in unseren Seniorenzentren

Liebe Angehörige, Besucherinnen und Besucher,

zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der Mitarbeitenden besteht für alle Einrichtungen der Altenhilfe der Diakonie Bamberg-Forchheim bis auf weiteres ein

Betretungsverbot!

Ausgenommen vom Betretungsverbot sind die in den Einrichtungen Beschäftigten, Bewohner der Einrichtung, therapeutisch oder medizinisch notwendige Besuche, das Betreten durch Handwerker oder Lieferanten für nicht aufschiebbare Maßnahmen, Angehörigenbesuche bei Vorliegen eines dringenden Notfalls sowie medizinisch-therapeutisch indizierte Angehörigenkontakte.

Personen, die eine Einrichtung betreten dürfen, haben ihren geplanten Besuch telefonisch bei der Einrichtung anzukündigen.

Halten Sie bei Besuchen die nachfolgenden Hygiene-Regeln ein:

  • Desinfizieren Sie sich die Hände bei Betreten des Hauses. Ein Desinfektionsmittel-Spender findet sich im Eingangsbereich des Hauses.
  • Waschen Sie sich regelmäßig gründlich die Hände.
  • Halten Sie zu anderen Personen einen Mindestabstand von ein, besser zwei Metern.
  • Vermeiden Sie das Händeschütteln.
  • Beachten Sie die Husten- und Nies-Etikette: Husten oder niesen Sie in die Ellenbeuge oder in ein Einmaltaschentuch.
  • Gehen Sie auf direktem Weg zu dem Bewohner, den Sie besuchen wollen, und nutzen Sie das Bewohnerzimmer als Aufenthaltsbereich

Bitte haben Sie Verständnis für die Einlasskontrollen und folgen Sie den Anweisungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Verhaltensregeln als PDF

Kontakt

Adresse:

Seniorenzentrum St. Elisabeth

Kapellenstraße 14
96106 Ebern

Leiter:

Stefan Dünkel

09531 9492-0

Wir bilden aus!

Jetzt Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann werden

Mehr Infos zur neuen Ausbildung und was die Diakonie als Ausbildungsbetrieb zu bieten hat:

www.jobs-diakonie.de

Entdecken Sie alle unsere Seniorenzentren in Ihrer Nähe!

Alle Seniorenzentren