Karriere

bei der Diakonie?
Jetzt bewerben!

Wir unterstützen Sie
auf Ihrem Lebensweg.

 

Flüchtlings- und Integrationsberatung

Wir informieren, beraten und begleiten Asylsuchende und Menschen, die neu zugewandert sind. Dabei geht es darum, die Menschen, die aus den unterschiedlichsten Ländern nach Deutschland kommen, zu befähigen, eigenständig zu werden und sich hier gut zurecht zu finden: „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist das zentrale Stichwort.

Asylsuchende und Neuzuwanderer können in der Beratung Themen von rechtlichen Fragen zum Aufenthalt, über persönliche Probleme bis hin zu Kontakt mit Behörden ansprechen.

Wir beraten jeden Ratsuchenden individuell. Gemeinsam mit ihm wird ein persönlicher Weg erarbeitet, wie die Integration gut gelingen kann.

Wir unterstützen bei folgenden Themen

  • Inhalt und Ablauf des Asylverfahrens
  • rechtliche Fragen zum Aufenthalt
  • Unterstützung beim Kontakt mit Behörden und Ämtern
  • Erwerben und Verbessern von Kenntnissen der deutschen Sprache
  • erste Eingliederungshilfen für bleibeberechtigte Flüchtlinge
  • Schulausbildung, Berufsausbildung, Anerkennen von Berufsabschlüssen
  • Arbeitsplatzsuche
  • wirtschaftlichen Situation, z. B. Einkommen, Sozialleistungen und Anträge
  • Beschäftigungsangebote in der Flüchtlings-Unterkunft; dabei arbeiten wir mit dem Verwaltungspersonal der Gemeinschaftsunterkunft zusammen
  • Vermittlung zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern einer Unterkunft
  • Wohnungssuche und Finanzierung der Wohnung
  • Gesundheit, z. B. Krankenversicherung, ärztliche Versorgung, Gesundheitsprobleme
  • Ehe, Familie und Erziehung, z. B. Schwangerschaft oder Kinderbetreuung
  • Orientierung, z. B. bei persönlichen Krisen und Problemen, sich im Alltag in einer neuen Umgebung zurechtzufinden
  • Mobilität und Verkehr
  • Erholung und Freizeit, z. B. Mitgliedschaft in Vereinen
  • Alltagsaktivitäten, z. B. Einkaufen
  • Vermittlung an spezialisierte Beratungsstellen

Unsere Philosophie:

  • Wir arbeiten kostenlos
  • Wir arbeiten unabhängig von staatlichen Behörden. 
  • Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Mehr Informationen über Asyl und Flüchtlingsschutz in Deutschland

proasyl.de

bamf.de

Ehrenamt Flüchtlingshilfe Höchstadt

Höchstadts Helfende Hände suchen Verstärkung

Der Helferkreis „Höchstadts helfende Hände“ sucht ehrenamtliche Verstärkung für die Arbeit mit Flüchtlingen. Gemeinsam mit Carolin Koch, unserer Flüchtlings- und Integrationsberaterin in Höchstadt, begleiten und unterstützen die Ehrenamtlichen bereits seit 2014 die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft im Lappacher Weg.

Behördengänge, Unterstützung beim Kennenlernen des Alltags und der Kultur in Deutschland, Begleitung bei Arztbesuchen, Unterrichten (Einzelnachhilfe für Flüchtlingskinder, Deutschunterricht für Personen ohne Zugang zu Sprachkursen etc.), aber v.a. Zuhören und Dasein bei Sorgen und Nöten – in all diesen Bereichen engagieren sich „Höchstadts Helfende Hände“ und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Integration von geflüchteten Menschen und auch zum gegenseitigen Verständnis von Einheimischen und GU-Bewohnern.

Wer sich für dieses Ehrenamt interessiert, erfährt mehr über die Einsatzmöglichkeiten und auch die Unterstützung dieses Engagements durch die Diakonie bei Carolin Koch unter Tel. 09193 501-4439 oder per E-Mail an carolin.koch(at)dwbf.de

Kontakt:

Adresse:

Flüchtlings- und Integrationsberatung im Landkreis Forchheim

Bahnhofstraße 5
91320 Ebermannstadt

Flüchtlings- und Integrationsberatung im Landkreis Forchheim:

Diana Könitzer

09194 7957-844 | 0151 233 88 236

09194 7957-845

Adresse:

Flüchtlings- und Integrationsberatung in der GU Höchstadt

Lappacher Weg 14
91315 Höchstadt an der Aisch

Flüchtlings- und Integrationsberatung in der GU Höchstadt:

Carolin Koch

09193 501-4439

09193 508-7355