Karriere

bei der Diakonie?
Jetzt bewerben!

Wir unterstützen Sie
auf Ihrem Lebensweg.

Sozialpsychiatrisches Zentrum (SPZ)

Unser Sozialpsychiatrisches Zentrum (SPZ) in Ebern bietet chronisch psychisch kranken Menschen jeden Alters, die stationäre Betreuung benötigen, ein Zuhause.

Auch wenn zu einer psychischen Erkrankung körperliche Gebrechen hinzukommen und dadurch ein erhöhter Betreuungsbedarf notwendig ist bzw. eine Pflegeeinstufung vorliegt, bieten wir in unserem Haus in Ebern professionelle Hilfe an.

Außerdem stellen wir sowohl in Ebern als auch in Allertshausen Wohntrainingsmaßnahmen zur Verfügung, die die Bewohner auf ein selbstständigeres Leben vorbereiten sollen bzw. die Integration in ambulant betreute Wohnformen erleichtern.

Stationäres Wohnen (SGB XII)

Erwachsenen Menschen mit einer chronischen psychischen Erkrankung stehen in unserem Sozialpsychiatrischen Zentrum in Ebern 14 Einzel- und 6 Doppelzimmer zur Verfügung. Die Betreuungskräfte sind immer im Haus und unterstützen die Bewohner zu jeder Tageszeit. In der Nacht hat eine Fachkraft Nachtdienst.

    Der Tagesablauf ist klar strukturiert und weitestgehend vorgegeben, um den Bewohnern eine stabile Orientierung im Alltag zu bieten. Uns ist wichtig, dass die Betroffenen eine umfassende Begleitung erhalten, damit sie sich bei uns wohlfühlen.

    Die  Verweildauer ist zeitlich nicht begrenzt und orientiert sich an den individuellen Kompetenzen und Ressourcen der Betroffenen, die sie „wiederbeleben“ oder erwerben können.

    So kann jeder seinen Platz in der Gemeinschaft finden und unsere Einrichtung kann auch langfristig ein Zuhause sein.

      Wir fördern die Übernahme von Verantwortung im Kontaktaufbau sowie die Pflege von Kontakten.

      Außerdem unterstützen wir unsere Klienten im Bereich der Hygiene sowie der psychischen und körperlichen Gesundheitsfürsorge.

      Das Zusammenleben und unsere Rund-um-die-Uhr-Versorgung schließen auch Freizeitangebote, Ausflüge und Urlaub mit ein.

      Wir sind ein Einrichtungsverbund nach SGB XII §§ 53 ff (Eingliederungshilfe). Um bei uns aufgenommen werden zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

      • medizinische Diagnose einer psychischen Erkrankung
      • persönliches Vorstellungsgespräch in der jeweiligen Einrichtung
      • Aufnahmeantrag mit Arzt- und Sozialbericht
      • Kostenzusage des überörtlichen Sozialhilfeträgers oder Selbstzahlerbestätigung

      Wohntrainingsmaßnahmen

      Im Sozialpsychiatrischen Zentrum in Ebern bieten wir Wohntrainingsmaßnahmen in unserer sogenannten Clearingstelle an. Sie umfasst sechs voll möblierte Appartements mit Küche und kleiner Terrasse. Außerdem steht den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Gemeinschafts- und Hauswirtschaftsraum zur Verfügung.

      Auch in Allertshausen bieten wir eine Wohngruppe mit Angeboten für einen strukturierten Tagesablauf an. Um die Alltagskompetenzen der Klienten zu stärken, übernehmen die Bewohnerinnen und Bewohner hauswirtschaftliche Aufgaben zum Teil selbst.

      Je nach Belastbarkeit und Motivation können sie eine Beschäftigung im Tageszentrum Allertshausen  wahrnehmen oder in einer Wefa gGmbH (Werkstätten für angepasste Arbeit, anerkannte Werkstätten für Behinderte) tätig werden.

      Menschen mit Pflegebedarf (gemäß SGB XI)

      Wenn zu einer psychischen Erkrankung körperliche Gebrechen hinzukommen, sich dadurch der Betreuungsbedarf erhöht und eine Pflegeeinstufung im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes vorliegt (mindestens Pflegegrad II), bieten wir auch dafür in unserem Sozialpsychiatrischen Zentrum in Ebern professionelle und menschliche Hilfe.

        Unsere Betreuungskräfte unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner zu jeder Tageszeit. Auch die Begleitung bis zum Lebensende ist unabhängig vom Pflegebedarf angestrebt.

        In unserer Pflegeeinrichtung stehen 16 Einzel- und 7 Doppelzimmer zur Verfügung.

            Wir sind ein Einrichtungsverbund nach SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz). Um bei uns aufgenommen werden zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

            • Pflegeeinstufung (mindestens Pflegegrad II)
            • medizinische Diagnose einer psychischen Erkrankung
            • persönliches Vorstellungsgespräch in der jeweiligen Einrichtung
            • Aufnahmeantrag mit Arzt- und Sozialbericht
            • Kostenzusage des überörtlichen Sozialhilfeträgers oder Selbstzahlerbestätigung

            Werden Sie Mitglied im Förderverein!

            Der gemeinnützige Förderverein des SPZ fördert das Sozialpsychiatrische Zentrum ideell und finanziell und ermöglicht so Aktionen, Material und Hilfen anzuschaffen, die von anderen Kostenträgern nicht gewährt werden können. So konnte z.B. eine Theatergruppe ins Leben gerufen werden. Der Unterstützerkreis ist ein wichtiges Zeichen vor Ort, dass Menschen nicht alleine gelassen werden und alle Lebensbereiche berücksichtigt werden. Für 20 € im Jahr (für Privatpersonen) können Sie dem Förderverein beitreten. Füllen Sie die Beitrittserklärung aus und unterstützen Sie unsere Arbeit im SPZ!

            Beitrittserklärung (PDF)

            Satzung (PDF)

            Kontakt

            Adresse:

            Sozialpsychiatrisches Zentrum

            An der Eiswiese 1
            96106 Ebern

            Leiterin:

            Karolin Spörl

            09531 9414 880