Karriere

bei der Diakonie?
Starten Sie durch.

Wir unterstützen Sie
auf Ihrem Lebensweg.

 

"Lebendiges Wiessenttal"

Ideen gemeinsam entwickeln und umsetzen

Am 1. Dezember 2019 startet das Quartiersmanagement „Lebendiges Wiesenttal“. Die Idee dahinter: gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Marktgemeinde Wiesenttal mit ihren Ortsteilen weiterzuentwickeln, lebenswert zu gestalten und fit für die Zukunft zu machen.

Der Markt Wiesenttal im Landkreis Forchheim liegt im Zentrum der Fränkischen Schweiz und gilt als strukturschwacher, ländlicher Raum. Damit auch in Zukunft Menschen in jedem Lebensalter gut und gerne in der Marktgemeinde leben können und wollen, hat die Marktgemeinde Wiesenttal gemeinsam mit den Evangelischen Kirchengemeinden und der Diakonie Bamberg-Forchheim das Quartiersmanagement ins Leben gerufen. Unterstützt wird das Projekt von der Initiative „Gemeinsam statt einsam“. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln der Fernsehlotterie und der Diakonie.

„Lebendiges Wiesenttal“ nimmt das Quartier als Ganzes in den Blick, um mit gezielten, bedarfsgerechten Angeboten größtmögliche Versorgungssicherheit und soziale Teilhabe für alle Bewohnerinnen und Bewohner zu erreichen. In erster Linie sind bei dem Projekt die Einwohnerinnen und Einwohner der Markgemeinde gefragt: Sie sollen den Verbesserungsprozess aktiv mitgestalten. Unterstützend wirkt dabei Quartiersmanagerin Diana Könitzer mit einer Halbtagsstelle. Sie wird unter anderem Koordinierungsaufgaben übernehmen, beratend begleiten, Treffen organisieren und Ansprechpartnerin rund um das Quartiersmanagement sein.

Kontakt

Adresse:

Quartiersmanagement

Dorfplatz 2
91346 Wiesenttal-Streitberg

Quartiersmanagerin:

Diana Könitzer

0151 233 88 236