Archiv Sozialpsychiatrie

Zopf ab für den guten Zweck

SPV-Klientin spendet Haare

Der Haarrasierer setzt an und - ratsch: Der erste Zopf fällt. "Und jetzt noch der zweite." Friseurin Luzi Michel ist in ihrem Element. "Was, ich kann sogar zwei Zöpfe spenden?" Karola Schmidt ist baff und freut sich. Gemeinsam mit Nathalie Steinepreis vom Diakonie-Tageszentrum Allertshausen hat sie sich auf den Weg nach Hofheim zum Friseursalon 'WellKamm bei Luzi' gemacht. Nachdem die junge Frau dem Team des Tageszentrums, das sie besucht, erzählt hatte, dass sie sich die Haare schneiden lassen wolle, berichtete ihr Nathalie Steinepreis von einer besonderen Aktion: In Luzi Michels Salon kann man seine langen Haare einem guten Zweck zukommen lassen. Hat der Zopf die erforderliche Länge von 30 cm, schickt die Friseurin die Haare an den Verein „Die Haarspender“ in Österreich. Der hat es sich zur Aufgabe gemacht, erschwingliche Echthaarperücken für Kinder, die ihr eigenes Haar durch Krankheit verloren haben, herzustellen. 73 Zöpfe hat Luzi Michel bereits gesammelt. „Ich freue mich sehr, dass meine zwei Zöpfe jetzt auch noch dazu kommen“, so Karola Schmidt. Eine Überraschung hatte dann Nathalie Steinepreis noch für ihre Klientin: Das Team des Tageszentrums Allertshausen übernahm die Kosten für das End-Styling der neuen Frisur.

Das Tageszentrum Allertshausen gehört zum Sozialpsychiatrischen Verbund der Diakonie Bamberg-Forchheim. Hier unterstützen wir Menschen mit einer psychischen Behinderung bei der sinnvollen Gestaltung ihres Tages. Das Tageszentrum bietet einen strukturierten Tagesablauf, der Sicherheit und Orientierung gibt.