Archiv Sozialpsychiatrie

Frühlingsschwung in Allertshausen

Tageszentrum lud zum Kränzebinden ein

Der Duft frischer Zweige, lebendiges Stimmengewirr und geschäftiges Tun: Wer am 26. und 27. März das Tageszentrum Allertshausen der Diakonie Bamberg-Forchheim besuchte, konnte den Frühlingsbeginn mit allen Sinnen spüren. Das Team hatte alle Interessierten zum Frühlingskränze-Binden in die Einrichtung eingeladen, das Material gestellt und auch fachkundig beim Winden der Kränze unterstützt. So konnten alle 14 Teilnehmer mit einem ganz individuell gestalteten Kranz nach Hause gehen und für das Tageszentrum entstand ein dekorative Eikrone. „Unsere Tagesstätte war an diesen Tagen wirklich ein Ort der Begegnungen“, freut sich Leiterin Anne Kübrich. Mit ihrem Team bietet sie im Tageszentrum Menschen mit psychischen Erkrankungen Beschäftigungsmöglichkeiten und eine feste Tagesstruktur, die Halt und Orientierung im Alltag gibt. „Auch für unsere Klienten war es wirklich schön, mit den Gästen von extern so schwungvoll und lebendig in den Frühling zu starten. Und ein schönes Kompliment haben wir auch noch von den Teilnehmern bekommen, nämlich die Frage: Wann macht ihr das denn wieder?“