Archiv Sozialpsychiatrie

Ein Angehörigennachmittag mit sauguter Musik

Urlesbacher Musikanten brachten Schwung ins SPZ

Schlager, Klassik, Modernes - das Repertoire der Urlesbacher Musikanten ist breit gefächert. Mit ihrer Leidenschaft für Blasmusik haben die Musiker ihr Publikum in unserem Eberner Sozialpsychiatrischen Zentrum ordentlich in Schwung gebracht. Der Name "Urlesbacher" stammt übrigens von einem Bach, der durch ein Waldgebiet, den Urles, fließt. Das Markenzeichen der Blasmusiker ist die Wildsau. Nicht nur weil das Tier hier heimisch ist, sondern auch, weil die Musiker "saugut" sind.

Eingeladen zu diesem Nachmittag Anfang September hatte das Team des SPZ auch die Angehörigen der Bewohner und Klienten. Nicht nur musikalisch war ein Hochgenuss geboten: Die Gäste erwartete ein liebevoll hergerichtetes Kuchenbuffet. So gestärkt machte das Musikerlebnis noch einmal mehr Spaß. Und weil die Urlesbacher Musikanten keine Gage für ihren Auftritt verlangt haben, wurden sie mit einem Gutschein für unseren Diakonie-Biergarten auf dem Zeilberg beschenkt.