Archiv Kulturtafel Ehrenamt & Spenden Senioren & Pflege Kinder & Familie Sozialpsychiatrie Hilfe & Beratung

Coronavirus aktuell: Aufnahmestopp für Pflegeeinrichtungen verhängt + Übersicht Notrufnummern bei Konflikten zuhause + Statement Landesverband

Das Coronavirus und die von ihr verursachte Lungenkrankheit Covid-19 breiten sich weiter aus. Oberste Priorität ist es derzeit, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die Diakonie Bamberg-Forchheim setzt alles daran, die uns anvertrauten Menschen und unsere Mitarbeitenden vor den Auswirkungen des Virus zu schützen. Hier finden Sie aktuelle Informationen zu unserern Schritten und Maßnahmen. Diese werden regelmäßig aktualisiert.

Generelles

Nach wie vor sind wir gerne weiterhin Ihre Ansprechpartner allerdings bitte über Telefon oder E-Mail. Alle Kontakte finden Sie hier auf den entsprechenden Internetseiten. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

6. April 2020

Aufnahmestopp für Pflegeeinrichtungen verhängt +

Übersicht Notrufnummern bei Konflikten zuhause +

Statement Diakonie Bayern zu Maßnahmen der Landesregierung

Am 4. April 2020 hat das Gesundheitsministerium einen Aufnahmestopp für Pflegeeinrichtungen beschlossen:

"Für ältere und pflegebedürftige Menschen besteht eine besonders hohe Gefahr, an COVID-19 mit schwerem Verlauf zu erkranken. Deshalb gibt es seit 4. April 2020 einen Aufnahmestopp für Pflegeeinrichtungen in Bayern, um weitere Ansteckungen möglichst zu verhindern. Eine entsprechende Allgemeinverfügung haben wir heute erlassen. Eine Ausnahme gilt für Pflegeeinrichtungen, in denen gewährleistet ist, dass neue Bewohnerinnen und Bewohner für einen Zeitraum von 14 Tagen in Quarantäne untergebracht werden können. Voraussetzung ist, dass das zuständige Gesundheitsamt zustimmt."

Weitere Informationen zum Aufnahmestopp

Mit den Ausgangsbeschränkungen erhöht sich leider auch das Konfliktpotenzial zuhause. Eine Übersicht über die wichtigsten Notrufnummern bei Konflikten zuhause finden Sie hier:

Notrufnummern bei Konflikten zuhause

„Entschlossenheit ist gut – Hektik nicht.“ - Statement Diakonie Bayern zu Maßnahmen der Landesregierung

„Die bayerische Staatsregierung hat in den vergangenen Wochen schnell und entschlossen auf die Corona-Krise reagiert – manchmal wäre etwas weniger Hektik jedoch zielführender.“ So reagiert die Diakonie in Bayern auf die verschiedenen Maßnahmen, die in den letzten Tagen für Anbieter sozialer Dienste angekündigt bzw. umgesetzt wurden. „Aufnahmestopp in der stationären Pflege, kostenfreies Mittagessen, 500,- Euro Bonus – für sich genommen ist das alles sinnvoll. Wir brauchen jedoch auch ausreichend Zeit und Sicherheit für die Umsetzung“, so der Präsident der Diakonie Bayern, Michael Bammessel, heute in Nürnberg.

Zur Pressemeldung vom 6. April 2020

 

23. März 2020

Tagespflegeangebote – Tagespflegen geschlossen

Zum 21.03.2020 erreichte uns die ergänzende Mitteilung aus dem Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege, die die Schließung unserer Tagespflegen beinhaltet:

„Basierend auf der Allgemeinverfügung zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung vom 20.03.2020 dürfen Pflegebedürftige Tagespflegeeinrichtungen grundsätzlich nicht mehr besuchen, und zwar weder die solitären noch die eingestreuten Tagespflegeeinrichtungen. Eine häusliche Versorgung ist sicherzustellen. Ein triftiger Grund, der das Verlassen der eigenen Wohnung erlaubt, liegt nicht vor, da in Nr. 5.b) der Verfügung ausschließlich die Inanspruchnahme von medizinischen und veterinärmedizinischen Versorgungsleistungen genannt sind - pflegerische Leistungen sind im Ausnahmetatbestand explizit nicht aufgeführt.
Eine Ausnahme bzw. triftiger Grund gilt nur dann, wenn die häusliche Versorgung tagsüber nicht sichergestellt werden kann, z. B. weil kein Angehöriger oder ambulante Pflegedienst zur Verfügung steht oder der Angehörige in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig ist.“

Es wird keine Notfallgruppen in unseren Tagespflegen eingerichtet. Betroffene wenden sich in Fragen der Versorgung der pflegebedürftigen Menschen zu Hause bitte an den jeweils regulär zuständigen ambulanten Pflegedienst. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

13.03.2020

Wir bieten weiterhin Tagespflege an. Den Gästen wird freigestellt, diese Angebote zu nutzen. Bei Nichtbesuch ist die Abwesenheitsvergütung zu entrichten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

23.03.2020

Änderungen in der Kinderbetreuung

Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten erweitert

Grundsätzlich gilt von Montag, den 16. März 2020, bis Sonntag, den 19. April 2020, ein Betretungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogischen Tagesstätten. Ein Betretungsverbot für Beschäftigte gibt es nicht.

Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem der abschließend genannten Bereiche der kritischen Infrastruktur tätig ist.

Die Gesundheitsversorgung umfasst beispielsweise neben Krankenhäusern, (Zahn-) Arztpraxen, Apotheken und den Gesundheitsämtern auch die Kassenärztliche Vereinigung und den Rettungsdienst einschließlich der Luftrettung. Hier geht es aber nicht nur um Ärzte und Pfleger, sondern um alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen: Dazu zählt etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, aber auch die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).

Aktuelle Informationen des Ministeriums
 

16. März 2020

Die Bayerische Staatsregierung unter Führung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat heute aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgerufen. Damit ist zur Bekämpfung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus eine klare Steuerung mit zentralen Eingriffs- und Durchgriffsmöglichkeiten möglich. Um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, wurde eine Reihe von Maßnahmen beschlossen:

www.bayern.de

Wer in den sog. "systemrelevanten" Berufen arbeitet und zum Personenkreis zählt, der eine Notfall-Betreuung der Kinder in Anspruch nehmen kann (laut den Vorgaben der Regierung), nimmt bitte vorab mit der jeweiligen Kita-Leitung Kontakt auf. Informationen rund um die Kita-Schließungen finden sich hier:

www.stmas.de

Wir halten uns an die Vorgaben der Regierung und der Ministerien und bitten um Verständnis dafür. Uns liegt die Gesundheit der uns anvertrauten Menschen, aber auch die unserer Mitarbeitenden und ihrer Familien am Herzen und wir bemühen uns nach Kräften, dass wir gemeinsam diese große Herausforderung bewältigen.

 

13. März 2020

Das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales hat am Freitag, 13. März 2020, eine Anordnung erlassen. Danach dürfen Kinder ab Montag, 16. März 2020 bis vorerst einschließlich 19. April 2020, keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte betreten. Alle Kinderbetreuungseinrichtungen der Diakonie Bamberg-Forchheim bleiben aufgrund dieser Anordnung am Montag, 16. März 2020, für einen Tag geschlossen. Dieser Schließtag wird dazu genutzt, die Lage zu sondieren. Weitere Informationen werden am Montag, 16. März 2020, bekannt gegeben.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie dazu auch das genannte Informationsschreiben des Staatsministeriums:

Informationsblatt des Staatsministeriums (PDF)

 

 

20. März 2020

Kein Besuchsrecht für Pflegeeinrichtungen

Ausnahme: Sterbefälle

Bayern verhängt als erstes Bundesland Ausgangsbeschränkungen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Einschränkungen gelten ab 20. März 2020, Mitternacht für vorläufig zwei Wochen, so Ministerpräsident Markus Söder.

Für unsere Seniorenzentren gilt damit: kein Besuchsrecht (Ausnahme: im Sterbefall dürfen Angehörige besucht werden).

Bekanntmachung des Staatsministeriums

 

13.03.2020

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat der Freistaat Bayern Angehörigen weitgehend den Besuch von Alten- und Pflegeheimen untersagt. Durch diese Maßnahme soll die Risikogruppe der Seniorinnen und Senioren vor den Auswirkungen des Coronavirus geschützt werden.

Dies bedeutet für die Diakonie-Seniorenzentren, dass Angehörige aufgefordert sind, auf Besuche in den Einrichtungen soweit wie möglich zu verzichten. Individuelle Regelungen sind möglich, müssen aber mit den Mitarbeitenden abgesprochen werden. Die Eingangstüren der Einrichtungen sind verschlossen, bitte kündigen Sie Ihren Besuch telefonisch an und klingeln Sie, wenn Sie vor Ort sind. Beachten Sie bitte Aushänge an den Türen der Einrichtungen und befolgen Sie die Anweisungen unserer Mitarbeitenden.

Bitte unterlassen Sie Besuche, wenn Sie in einem Risikogebiet waren, Kontakt zu Menschen mit Verdacht auf oder bestätigter Corona-Erkrankung hatten oder selbst grippeähnliche Symptome haben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Bekanntmachung des Staatsministeriums (PDF)

 

 

Seniorenbegegnungsstätte

13.03.2020

Die Angebote der Seniorenbegegnungsstätte fallen bis auf Weiteres aus. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

 

 

Beratungsstellen

16.03.2020

Ab sofort werden Beratungen ausschließlich telefonisch und per E-Mail stattfinden. Die Kontaktdaten finden Sie auf der jeweiligen Website unserer Beratungsangebote im Bereich Hilfe & Beratung. Dankeschön für Ihr Verständnis.

 

 

Tageszentrum Allertshausen

13.03.2020

Auch das Tageszentrum Allertshausen bleibt geschlossen. Danke für Ihr Verständnis!

 

 

Betreuungsgruppen

13.03.2020

Die Betreuungsgruppen unserer ambulanten Pflegedienste fallen bis auf Weiteres aus.

Wir bitten Sie um Verständnis!

 

 

Gastronomie auf dem Zeilberg

13.03.2020

Die Gaststätte auf dem Zeilberg und der Biergarten bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Verpflegungsleistungen wie "Essen auf Rädern" werden aber weiterhin gewährleistet.

 

 

Jugendgästehaus auf dem Kaulberg

19.03.2020

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation bleibt unser Jugendgästehaus am Kaulberg bis auf Weiteres geschlossen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

 

 

Café Bellini

13.03.2020

Das Café Bellini und der zughörige Veranstaltungsraum werden vorerst geschlossen. Danke für Ihr Verständnis!

 

 

Caritas-Diakonie Schulträger gGmbH

13.03.2020

In den Berufsfachschulen für Altenpflege in Bamberg findet bis 19.04.2020 kein Unterricht statt. Bitte beachten Sie dazu auch das Schreiben der Geschäftsführung. In der Pflegeschule in Bamberg in der Hainstraße 59 entfällt außerdem sämtlicher Schulbetrieb bis 19.04.2020. Das betrifft auch alle Fortbildungen und die Praxisanleiter-Vorbereitung. Auch hier hoffen wir auf Ihr Verständnis.

Informationschreiben zum Schulausfall (PDF)

 

Bei Fragen können Sie sich an unsere Zentrale oder direkt an die jeweilige Fachabteilung oder die Einrichtung wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf dieser Website.

 

Wir halten uns an die Vorgaben der Regierung und der Ministerien und bitten um Verständnis dafür. Uns liegt die Gesundheit der uns anvertrauten Menschen, aber auch die unserer Mitarbeitenden und ihrer Familien am Herzen und wir bemühen uns nach Kräften, dass wir gemeinsam diese große Herausforderung bewältigen.

Ein großer Dank geht an alle unsere Mitarbeitenden in der Pflege und in der Kinderbetreuung, die in diesen Tagen noch einmal mehr zu leisten haben, als sie es ohnehin schon für unsere Gesellschaft tun.