Karriere

bei der Diakonie?
Jetzt bewerben!

Wir unterstützen Sie
auf Ihrem Lebensweg.

Demenzzentrum Forchheim

Aktuelles und Termine

Schulung von ehrenamtlichen HelferInnen nach dem Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz – jetzt anmelden!

Birgit Pohl, Diakonie-Mitarbeiterin bei der Fachstelle für pflegende Angehörige in Forchheim ist für die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Dozentin bei der nächsten Helferkreis-Schulung, die die Caritas Forchheim organisiert.

  • Sie möchten mehr wissen zum Thema Demenz, zu den Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten und dem Umgang mit daran erkrankten Menschen?
  • Sie möchten sich ehrenamtlich in der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen engagieren oder betreuen bereits einen Demenzkranken?

Dann sind Sie bei dieser Helferschulung genau richtig. Die Fachstellen für pflegende Angehörige und die Sozialstation der Caritas in Forchheim bieten an fünf Tagen eine Schulung für Menschen an, die Demenzerkrankte ehrenamtlich betreuen möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung: Helferkreis-Schulung (PDF)

Möchten Sie Hospizbegleiter*in werden?

Ausbildungskurs zur/m ehrenamtlichen Hospizbegleiter*in

Die Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen ist bürgerliches ehrenamtliches Engagement. Wer ehrenamtlich schwerstkranke und sterbende Menschen begleiten möchte, sollte sich mit Tod und Sterben auseinandergesetzt haben. Mit seiner eigenen Vergänglichkeit, und mit dem Sterben anderer Menschen. Und er sollte Fähigkeiten im Umgang mit Sterben, Tod und Trauer erworben haben.

Der Kurs eröffnet die Möglichkeit der Mitarbeit im Hospizverein und umfasst einen Grundkurs, ein Kurzpraktikum und einen Aufbaukurs.

Grundkurs: 100 Std. an 10 Abenden und 2 Wochenenden
Kurzpraktikum: 20 Std.
Aufbauwochenende: 15 Std.

Kursgebühr:

  • Private Teilnehmer*innen 100€ + Mitgliedschaft im Hospizverein (jährlicher Mitgliedsbeitrag 25€).
  • 125 € für Teilnehmer*innen, die aus der Pflege kommen und über ihren Arbeitgeber zum Kurs angemeldet werden.


Bei Interesse besuchen Sie unseren Informationsabend am 17. September 2019 um 19 Uhr im Seniorenzentrum Martin Luther in Streitberg oder melden sich über das Hospizbüro in Forchheim an. Tel: 09191 702626 oder 0171 5730139

Kursbeginn: Samstag, 21. September 2019, um 9:00 Uhr im Haus Martin Luther/ Streitberg.

Veranstalter: Hospizverein für den Landkreis Forchheim e.V., Birkenfelderstr. 27,  91301 Forchheim, Telefon: 09191 702626 oder 0171 5730139, E-Mail: info(at)hospizverein-forchheim(dot)de, www.hospizverein-forchheim.de

Gedächtnistraining

Am Mittwoch, 28. August 2019

14:30 Uhr bis 16:00 Uhr

im Bürgerzentrum, Paul-Keller-Str. 17

Mit humorvollen und kurzweiligen Aufgabenstellungen und Spielen werden die Merkfähigkeit, die Konzentration und die Fantasie angeregt.

Plakat zum Download (PDF)

Einladung zum kostenlosen Sonntagsfrühstück

Herzliche Einladung an alle, die Gemeinschaft suchen oder bei denen am Ende des Geldes noch Monat übrig ist.

Immer am letzten Sonntag im Monat (28. Juli, 25. August, 29. September 2019)

von 8.30 bis 11.00 Uhr

im „Dietrich-Bonhoeffer-Haus“ (Gemeindehaus), Paul-Keller-Str. 17, Forchheim.

Plakat zum Download (PDF)

Neue Ausgabe der Stadtteilzeitung Forchheim-Nord

Sturzvorbeugung für Seniorinnen und Senioren

Im Alltag kann ein Sturz schnell mal passieren. Mit regelmäßigem Balance- und Krafttraining lässt sich die Koordination verbessern und das Gleichgewicht erhöhen. Die Beinmuskulatur wird kräftiger und die Ausdauer steigt. Die verloren gegangene Sicherheit nach einem Sturz wird wieder zurück gewonnen.

Geeignet für alle, die unsicher beim Laufen sind, nicht mehr regelmäßig einem Sport nachgehen können oder länger in der Mobilität eingeschränkt waren. Auch Ungeübte sind willkommen. Jede_r kann sein persönliches Ziel formulieren, was er im Alltag wieder erreichen möchte.

Unser Trainingsprogramm macht Sie wieder unabhängig und fit.

  • Beginn: Mittwoch, 18. September 2019 um 10.45 bis 11.45 Uhr
  • Ort: Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus, Paul-Keller-Str. 17, Forchheim
  • Kosten: 25 Euro für den 10-teiligen Kurs
  • Kursleiterin: Fabiola Reges-Huber, Heilpraktikerin und Übungsleiterin zur Sturzvorsorge
  • Termine: 18.09., 25.09., 2.10., 09.10., 16.10., 6.11., 13.11., 27.11., 4.12., 11.12.
  • Veranstalter: Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus Forchheim

Weitere Information und Anmeldung bei Kathrin Reif im
Bürgerzentrum-Mehrgenerationenhaus Forchheim, Tel.: 09191-6155287

Veranstaltung als PDF zum Download

Reisen für jedermann

Aktuelles von „Reisen für jedermann“:

  • wenige Restplätze bei Sommerreise „Italien: Abruzzen, Umbrien“
  • MännerWandern im Chiemgau: 16.-18.09. (Vorbereitungstreffen am 08.09. Eichhorn-Keller um 18 Uhr)
  • schon 23 Teilnehmende Herbst-Wellness „poln. Ostsee“

zum Vormerken: Sa. 21.09.  Bus nach Berlin zum „Marsch-für-das-Leben“!

Alle Reisen finden Sie im PDF:

Reise-Infos für alle

Ohne Furcht im Alter

Ohne Furcht im Alter – damit Sie nicht Opfer werden Infofilm zur Betrugsmasche "Falscher Polizist":

NEU: Die Vereinigung der Pflegenden

Warum eine Vereinigung der Pflegenden in Bayern?

In Bayern arbeiten weit über 100.000 Menschen beruflich im Pflegebereich. Für Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml ist es ein wichtiges Ziel, dass diese Pflegekräfte eine starke Interessenvertretung bekommen.

Deshalb hat die Ministerin nach intensiven Gesprächen – unter anderem mit Vertretern von Pflegeverbänden und Einrichtungsträgern – ein entsprechendes Konzept einer Vereinigung der Pflegenden in Bayern als Körperschaft des öffentlichen Rechts vorgelegt.

Dieser „bayerische Weg“ kann der Pflege eine Teilhabe an der politischen Willensbildung sichern und Augenhöhe mit Heilberufen schaffen.

Ihre Vorteile

Die Körperschaft wird:

  • Mitwirken an der Gesetzgebung
  • Die Qualität in der Pflege weiterentwickeln und einheitliche Standards schaffen
  • Ihre Mitglieder bei berufsrechtlichen, -fachlichen und -ethischen Fragen beraten
  • Die Fort- und Weiterbildung fördern und ausbauen
  • Sich und ihre Haushaltsmittel selbst verwalten
  • Einen wichtigen Beitrag leisten, um die Pflegeberufe weiter aufzuwerten.

Wenn Sie in der Pflege arbeiten und Mitglied werden möchten, finden Sie nähere Informationen unter: https://www.gemeinsam-direkt-stark.de/

Wochenseminar: Auszeit für Demenzkranke und ihre Angehörigen

Eine Demenzerkrankung bedeutet für Angehörige einen radikalen Einschnitt in den Lebensalltag. Die mit der Erkrankung einhergehenden Veränderungen eines lieben und vertrauten Menschen stellen das bisherige Leben auf den Kopf und treiben pflegende Angehörige oft in eine chronische Überlastung. Das Seminar trägt bei, sich bewusst diesen neuen lebensverändernden Umständen zu stellen und unterstützt pfl egende Angehörige, eine Normalität, die die Erkrankung berücksichtigt, aufzubauen.

Flyer als PDF zum Download:

Wochenseminar

Reisen in christlicher Atmosphäre

Als Bus-fahrender Pfarrer ermögliche ich Begegnungen – in Kooperation mit Kirchengemeinden/ EBW-Fränk.Schweiz... Überschüsse gehen an Missionswerke (CVJM, ERF-/Marburger Medien…). Rechtzeitig vor Reisebeginn gibt`s den Info-Brief mit Teilnehmerliste und Abfahrtsorte/-zeiten.

Alle Reisen finden Sie im PDF:

Reise-Infos für alle

Kontakt

Adresse:

Fachstelle für pflegende Angehörige Forchheim

Mayer-Franken-Straße 40
91301 Forchheim

Fachstelle für pflegende Angehörige Forchheim:

Birgit Pohl

09191 61 56 071