Startseite  |  Aktuelles  |  Jobs  |  Spenden  |  Kontakt  |  Impressum  |  Intern  |  Seitenübersicht  |  Suche

Unterstützer gesucht

Mit diesen Vorhaben, Ideen und Anschaffungen könnten wir Menschen vor Ort gemeinsam unterstützen. Diese Projekte sind nicht refinanziert oder benötigen noch eine Restförderung. Herzlichen Dank!

Barfuß die eigene Welt erkunden

Die Hengstenberg-Pikler-Materialien eröffnen den Kleinkindern in der Kita An der Auferstehungskirche einen besonderen Spielraum: Sie fördern die Eigeninitiative und den Einsatz. Selbst können sich die Kinder die Module zusammenstellen und anschließend barfuß erkunden. Mehr ...

Seelenblende

Mit dem Angebot einer Kunsttherapie möchten wir im Seniorenzentrum Seehof-Blick die Idee einer unserer Mitarbeiterinnen aufgreifen und umsetzen. Das Projekt soll die Gegebenheiten im Haus nicht nur sinnvoll ergänzen, sondern wir möchten aktiv das emotionale Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner steigern. Mehr ...

Die KulturTafel Bamberg

„Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" Nach diesem Motto übernehmen wir das Tafel-Prinzip und ermöglichen Menschen mit niedrigen Einkünften wieder am kulturellen und vielfältigen gesellschaftlichen Leben der Stadt Bamberg teilzunehmen. Viele Ehrenamtliche und Veranstalter in Stadt und Landkreis unterstützen das Projekt. Mehr ...

Tiere für die Kinder

Ein einfaches Projekt mit großer Wirkung! Man nehme einen ausgebildeten Begleithund, drei Meerschweinchen und zwei Kaninchen und binde sie in den Hortalltag mit ein. Ein lohnenswerter pädagogischer Einsatz für die Erziehung und das Wohlbefinden der Kinder. Mehr ...

Fit im Pflegeheim

Für ältere Menschen ist Ausdauer- und Krafttraining sehr wichtig für die Erhaltung ihrer Fitness. Durch Bewegung an der frischen Luft kann sich jeder geistig und körperlich fit halten, die Sauerstoffaufnahme im Blut wird verbessert, das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt. Regelmäßiges Training stabilisiert zudem Knochenbau und Muskulatur. Mehr ...

Hilfe leisten in Not

Die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA) bietet Beratung, Information, Vermittlung und Unterstützung an, um Menschen in Not zu befähigen, ihren Alltag zu bewältigen und ihre Notsituation zu überwinden. Die Dienste sind kostenfrei, die Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht und beraten unabhängig von Nationalität oder Konfession. Mehr ...

Asylbewerber unterstützen

In Höchstadt und in der Fränkischen Schweiz bieten wir soziale Betreuung und Alltagsbegleitung für Asylbewerber an. Fast alle sind wegen fehlender Sprachkenntnisse und fehlender Vertrautheit mit den Verhältnissen in Deutschland auf Unterstützung im Alltag angewiesen. Die Aufgaben und Fragen sind vielfältig. Mehr ... 

daheim ist daheim

Ein Hilfsangebot im häuslichen Umfeld soll den älteren Menschen in der Region Gräfenberg - im wahrsten Sinne des Wortes - unter die Arme greifen. Aber auch der Aufbau und die Organisation dieses Projektes braucht Untertsützung. Mehr...

Abgeschlossene Projekte

Hier haben wir bereits Unterstützung erhalten und einige Projekte und Ideen umgesetzt. Herzlichen Dank im Namen der Bewohner, Kinder, Patienten, Klienten und auch der Mitarbeitenden!

Löwenzahn sucht Paten

Der Familientreff sucht Firmen, Organisationen und Privatspender, die sich finanziell für die Sicherung der Hausaufgabenbegleitung einsetzen. Mit einem Jahres- oder Monatsbeitrag können 12 Plätze für die Kinder der Familien mit Migrationshintergrund und Alleinerziehenden gesichert werden. Gemeinsam ermöglichen wir Chancen für die Zukunft und für Bildung. Mehr ...

Reuther Gärtla und GreenCare

Das Seniorenzentrum Jörg Creutzer hat mit einer breiten Unterstützung einen neuen Lebensraum für die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses eingerichtet. Dieser regt ab sofort zur Beschäftigung an und entwickelt eine gesundheitliche und therapeutische Wirkung. Durch barrierefreie Zugänge ist Erholung- und Sinnesanregung für jeden möglich. Mehr ...

Lokale Allianz für Menschen mit Demenz

Demenz darf nicht zum Ausschluss aus unserer Gesellschaft führen. Wir schaffen vor Ort Strukturen, die Erkrankten und ihren Familien konkret helfen:  www.demenzzentrum-forchheim.de. Mehr ...

Ein fränkischer Sinnesgarten

Dieser Garten bietet ab sofort Menschen aus der gerontopsychiatrischen Betreuung Lebensfreude, Zuversicht und Kontakte zu Mitmenschen und Zugang zur Natur. Mehr ...

Mehr als Töne ...

Die Musikreihe im Seniorenzentrum Wilhelm Löhe bringt auch 2016 Jung und Alt zusammen. Wenn junge Talente ins Haus kommen und für angenehme musikalische Abende sorgen, sind glückliche Gesichter zu sehen. Mehr ...

Lichtstimmung im Bad

Für die Bewohner im Seniorenzentrum Seehof-Blick wurden die zwei Pflegebäder stimmungsanregend eingerichtet. Mehr ...

Mehr Bewegung in der Krippe

In der neuen Krippe im St. Johannis-Kindergarten in Hirschaid ist eine Bewegungslandschaft entstanden, die es den Kindern entsprechend ihrer Entwicklung ermöglicht, sich spielerisch zu bewegen. Mehr ...

Ein Baumhaus an der Auferstehungskirche

Mit einem Stelzenhaus, in dem sich die Kinder unserer Kita An der Auferstehungskirche körperlich beweisen und im Rollenspiel ihre soziale Kompetenz entwickeln können, ist ihr Traum in Erfüllung gehen. Mehr ...

Gemeinsam Bewegen in Forchheim

Im Park des Seniorenzentrums Johann Hinrich Wichern ist ein Fitnessparcours für Generationen entstanden. Herzliche Einladung zu einem etwas anderen Bewegungsspaziergang. Mehr ...

Gemeinsam gärtnern

Ein Hobby bringt Jung und Alt zusammen: das Gärtnern. Die Kinder der Kita St. Stephan besuchen die Bewohner des Seniorenzentrums Wilhelm Löhe und gemeinsam pflanzen sie ein und gestalten Blumentöpfe. Mehr...

Ein Brunnen als Begegnungsort

Senioren, Angehörige, Mitarbeitende und auch Spaziergänger verweilen hier und kommen miteinander ins Gespräch - der wunderschöne Brunnen vor dem Seniorenzentrum Wilhelm Löhe. Mehr ...

Neue Wohlfühloase im St. Elisabeth

Jugendliche und junge Erwachsene haben in 72 Stunden eine gemeinnützige Aufgabe gelöst: die Neugestaltung des Gartens in Ebern. Mehr ...

Mobil im Mobistuhl

Sich endlich wieder aufsetzen und aus dem Fenster schauen können - dies wird für die bettlägerigen Bewohner mit der Anschaffung dieser Pflegestühle möglich. Neue Blickwinkel verschaffen neue Eindrücke und mehr Lebensqualität. Mehr...

  • Voller Name

    Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim

    Vorname
    Daniela
    Nachname
    Schindler
    Titel
    Fundraising
    Addresse
    Heinrichsdamm 46
    Postleitzahl
    96047
    Stadt
    Bamberg
    Telefonnummer
    0951 8680-106
    Faxnummer
    0951 8680-107
    E-Mail Adresse
    d.schindler(at)dwbf.de
Info-Telefon: 0800 25 10 252 (kostenfrei)
 
  • Facebook
  • YouTube

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Spende

 

Spenden Sie oder werden Sie Mitglied

Spendenkonten: 
 
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE22700205000004802100
BIC:   BFSWDE33MUE

Sparkasse Bamberg
IBAN: DE73770500000570227710
BIC:   BYLADEM1SKB 

 Spenden Sie online!

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Zeit

 

Werden Sie zum Ehrenamtlichen 

Mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen Sie uns, das Leben für die uns anvertrauten Menschen noch ein Stück lebenswerter zu gestalten, und geben dem Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim gemeinsam mit unseren hauptamtlichen Mitarbeitenden ein herzliches Gesicht.

 

Für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung - egal in welcher Form - bedanken wir uns sehr herzlich!