Startseite  |  Aktuelles  |  Jobs  |  Spenden  |  Kontakt  |  Impressum  |  Intern  |  Seitenübersicht  |  Suche

Aktuelles

Scharniere für die Integration

Staatsministerium ermöglicht Projektbeginn „Menschen helfen Menschen“ in der Kita an der Auferstehungskirche

Die Flaggen an der Diakonie-Kita an der Auferstehungskirche zeigen es schon von außen: Hier begegnen sich die unterschiedlichsten Kulturen.

In der Bamberger Kita an der Auferstehungskirche treffen sich Menschen von unterschiedlichster kultureller, religiöser und gesellschaftlicher Herkunft. „Jetzt stehen wir zusätzlich vor der Herausforderung, Kinder und Familien mit Fluchterfahrungen in unseren Kita-Alltag zu integrieren“, beschreibt Leiterin Sylvia Schlossnickel die Situation. Deshalb haben sie und ihr Team sich beim Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration mit dem Integrations-Projekt „Menschen helfen Menschen“ um eine Förderung beworben. „Wir freuen uns sehr, dass unser Antrag vom Ministerium bewilligt wurde.“ Die Idee dahinter: Zwei Mitarbeitende erstellen mit einem zusätzlichen Stundenumfang von je 5 Stunden ein umfangreiches Netzwerk, das sich an den Bedürfnissen der Flüchtlingsfamilien orientiert. „Sie sind die direkten Ansprechpartner für die Familien, begleiten diese z.B. auch bei Untersuchungen rund um die Einschulung, stehen mit Rat und Tat in Sachen Bildung zur Seite, knüpfen Kontakte zu Behörden und Gremien und sind in der Kita für die Flüchtlingskinder als besondere Begleiter da“, erklärt Sylvia Schlossnickel. Ihrem Team und ihr ist es sehr wichtig, dass der Blick nicht nur auf die Flüchtlingsfamilien fokussiert bleibt: „Unsere zwei Kollegen sind auch das Scharnier zwischen den im Projekt begleiteten Kindern und den anderen Kindern, verbinden die Eltern mit Flüchtlingserfahrungen mit den anderen Kita-Eltern und schulen alle Mitarbeitende in der Kita rund um das Thema Integration.“ Für die erfahrene Pädagogin ist klar, dass eine gute Integration nur gelingen kann, wenn alle Menschen, die sich in der Kita begegnen, mit einbezogen werden. „Und werden die Flüchtlingsfamilien in diesem Projekt intensiv begleitet, hat das auch einen positiven Effekt auf die Atmosphäre und unsere pädagogische Arbeit in der ganzen Kita: Das gegenseitige Verständnis kann wachsen und die Familien mit Fluchterfahrungen haben die Chance, unsere Kultur und Gesellschaft erklärt zu bekommen und sich so besser und schneller integrieren zu können.“ Bewilligt wurde das Integrations-Projekt bis 2019, bis dahin entsteht in der Kita, die zur Diakonie Bamberg-Forchheim gehört, auch ein Konzept, mit dem weiter gearbeitet werden kann. „Jetzt hoffen wir, dass die betroffenen Familien diese Begleitung durch uns auch annehmen“, so Sylvia Schlossnickel: „Wir freuen uns auf jeden Fall auf neue Ideen und viele gute Begegnungen.“


Info-Telefon: 0800 25 10 252 (kostenfrei)
 
  • Facebook
  • YouTube
  • XING

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Spende

 

Spenden Sie oder werden Sie Mitglied

Spendenkonten: 
 
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE22700205000004802100
BIC:   BFSWDE33MUE

Sparkasse Bamberg
IBAN: DE73770500000570227710
BIC:   BYLADEM1SKB 

 Spenden Sie online!

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Zeit

 

Werden Sie zum Ehrenamtlichen 

Mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen Sie uns, das Leben für die uns anvertrauten Menschen noch ein Stück lebenswerter zu gestalten, und geben dem Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim gemeinsam mit unseren hauptamtlichen Mitarbeitenden ein herzliches Gesicht.

 

Für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung - egal in welcher Form - bedanken wir uns sehr herzlich!