Startseite  |  Aktuelles  |  Jobs  |  Spenden  |  Kontakt  |  Datenschutz & Impressum  |  Intern  |  Seitenübersicht  |  Suche

Aktuelles

Ein Anker für Hilfesuchende aus Stadt und Land

Die erweiterte „Fachstelle für pflegende Angehörige“ nimmt Betrieb auf

Das Team der erweiterten „Fachstelle für pflegende Angehörige“, Andrea Schmitt, Brigitte Trienes und Christa Alt (vorne von links) freut sich ab sofort zusammen mit den Vertretern der Wohlfahrts-verbände und der Alzheimer Gesellschaft – Werner Dippold, geschäftsführender Vorstand der AWO Bamberg, Tobias Späth, Geschäftsführer des Caritasverbandes für den Landkreis Bamberg, Herbert Lauer, zweiter Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Bamberg, Klaus Otto, Geschäftsführer des BRK Kreisverbandes Bamberg (hinten von links) – auch auf Anfragen von Hilfesuchenden aus dem Landkreis.

Die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Landkreis in Bezug auf das Thema Pflegeberatung war schon lange ein großer Wunsch aller Beteiligten. Dieser Wunsch geht nun mit der Erweiterung der „Fachstelle für pflegende Angehörige“ zum 1. Oktober in Erfüllung, freut sich Klaus Otto, Kreisgeschäftsführer des BRK Bamberg, in dessen Rot-Kreuz-Haus die Fachstelle angesiedelt ist. Auch in der Vergangenheit hätten laut Werner Dippold, geschäftsführender Vorstand der AWO Bamberg, bereits viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis das Angebot der städtischen Beratungsstelle in Anspruch genommen. Von nun an steht die Fachstelle – dank einer zusätzlichen Förderung durch den Landkreis – diesen auch offiziell und mit verstärkten personellen Ressourcen zur Verfügung.

„Ein starkes Team“
Mit Leiterin Andrea Schmitt, Christa Alt und Brigitte Trienes wird künftig ein professionelles und erfahrenes Team den Menschen aus Stadt und Land bei allen Fragen rund um das Thema Pflege zur Verfügung stehen. „Ich freue mich, dass ich ein starkes Team an meiner Seite habe und dass wir nun auch offiziell für den Landkreis durchstarten können“, so Schmitt. Auch im Hinblick auf die Netzwerkpartner hoffe sie auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Individuelle Terminvereinbarung
Die „Fachstelle für pflegende Angehörige“ wird von der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände aus Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Diakonie und Rotem Kreuz sowie der Alzheimer Gesellschaft getragen. Das Büro im Rot-Kreuz-Haus in der Hainstraße 19 in 96047 Bamberg ist montags und mittwochs von 9 bis 11 Uhr besetzt. Termine können jedoch auch außerhalb dieser Zeiten individuell vereinbart werden.

(Pressemeldung der Bamberger Wohlfahrtsverbände vom 18.10.2018)


Info-Telefon: 0800 25 10 252 (kostenfrei)
 
  • Facebook
  • YouTube
  • XING

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Spende

 

Spenden Sie oder werden Sie Mitglied

Spendenkonten: 
 
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE22700205000004802100
BIC:   BFSWDE33MUE

Sparkasse Bamberg
IBAN: DE73770500000570227710
BIC:   BYLADEM1SKB 

 Spenden Sie online!

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Zeit

 

Werden Sie zum Ehrenamtlichen 

Mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen Sie uns, das Leben für die uns anvertrauten Menschen noch ein Stück lebenswerter zu gestalten, und geben dem Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim gemeinsam mit unseren hauptamtlichen Mitarbeitenden ein herzliches Gesicht.

 

Für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung - egal in welcher Form - bedanken wir uns sehr herzlich!