Startseite  |  Aktuelles  |  Jobs  |  Spenden  |  Kontakt  |  Datenschutz & Impressum  |  Intern  |  Seitenübersicht  |  Suche

Seniorenzentrum Katharina von Bora

Mitten im neu gestalteten Dorfzentrum von Litzendorf (6 km von Bamberg) finden sie unsere erdgeschossige Einrichtung mit sehr guten Parkmöglichkeiten vor dem Haus.

Das Seniorenzentrum ist in das örtliche Gemeindeleben integriert und arbeitet eng mit den ortsansässigen Vereinen, Kirchen, Schulen und Kindergärten zusammen.

Wir sind eine offene Pflegeeinrichtung mit integriertem offenem Demenzbereich. In einem gemütlichen, familiären und modernen Haus (Baujahr 2010) finden pflegebedürftige Menschen ein neues Zuhause mit qualifizierter Pflege.

Neues aus unserem Seniorenzentrum

Bürgermeister fährt Oktoberfestkönig!

 

Ein besonderes Oktoberfest konnten die Bewohner des Diakonie-Seniorenzentrums Katharina von Bora unter Regie von Frau Helge Stöcklein feiern. Herr Strassmann brachte mit seinem Akkordeon die Stimmung von Anfang an auf Hochtouren. Als erstes Highlight wurde das gespendete Fässchen der Brauerei Gänstaller angestochen. Im Anschluss fuhr Bürgermeister Wolfgang Möhrlein auf der als Kusche umgebauten Rikscha unseren Oktoberfestkönig Herrn Glaab in den Festsaal. Dieser wurde zuvor mit Schärpe und Krone gekürt. Als bereits das Tanzbein fleißig geschwungen wurde, sang die zweijährige Zoe noch das Esel-Lied  unter großem Applaus. Zum Abendschmaus gab es große Oktoberfestbrezeln mit verschiedenen Wurstsorten und für alle Gäste ein selbstgebackenes Lebkuchenherz.

Großer Erfolg am Apfelmarkt

Knapp stolze 1500 Euro konnten die Aktionen des Seniorenzentrum Katharina von Bora am Apfelmarkt des Landkreises Bamberg einbringen, die jetzt in das besondere Bus-Projekt fließen (mehr Infos dazu). Bereits vor offizieller Eröffnung war die Nachfrage nach unseren selbstgebackenen Kuchen bereits riesig, ab 10:30 Uhr wurden unsere leckeren Currywürste verkauft und auch die Nachfrage nach unserem Eistee war immens. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen wurde noch ein Eisstand eröffnet, welcher nicht nur von Kindern gern besucht wurde.

Zudem stiftete Familie Meisel selbstgestrickte Socken und Mützen, deren Verkaufserlös für das Seniorenzentrum Katharina von Bora bestimmt war.

Absolute Hingucker waren außerdem unsere Märchenstunden, die von einem Clown und einer Harfenspielerin begleitet wurden, und unsere Rikschafahrten über den Apfelmarkt.

Insgesamt gingen bei unserem Stand 350 Currywürste, 50 selbstgebackene Kuchen und Torten, ca. 75 Liter Kaffee, 30 Liter Eistee, 20 Liter Punsch und 20 Liter schmackhafter Apfeltee über die Tresen. Rund 150 kg Äpfel haben wir dann noch an Kinder verschenkt.

Herzlichen Dank an all unsere Gästen für ihren Besuch. Ein besonderer Dank geht an die Mitarbeiter des Diakonischen Werkes für die fabelhafte Unterstützung und an den 15 ehrenamtlichen Helfer, ohne deren unermüdlichem Einsatz unser Stand nicht umsetzbar gewesen wäre.


Ihr Michael Wagner,

Einrichtungsleiter Seniorenzentrum Katharina von Bora

Der Sonnengruß geht auch im Sitzen

Regelmäßig trifft sich im Seniorenzentrum Katharina von Bora eine Yoga-Gruppe. Dass die fernöstliche Bewegungskunst nicht nur etwas für junge und biegsame Menschen ist, beweisen die Teilnehmer jedes Mal auf's Neue. Jetzt geht es erst einmal in die Sommerpause und der ein oder die andere praktiziert bestimmt die gelernten Übungen im eigenen Zimmer - weil es einfach gut tut!

Unser Leitbild

Wir nehmen die individuellen Wünsche, Bedürfnisse und Gewohnheiten unserer Bewohner wahr und gehen auf sie ein. Vorhandene Ressourcen bemühen wir uns zu fördern und zu erhalten.

Bewohner mit Demenzerkrankungen erfahren bei uns qualifizierte Pflege und Verständnis. Eine angenehme Lebensqualität für unsere Bewohner zu schaffen ist uns besonders wichtig.

Ehrenamtliche Helfer besuchen uns wöchentlich und bringen Leben und Abwechslung in den Alltag unserer Bewohner.

Unser Haus und unsere Pflege

Die 24 Einzel- und 12 Doppelzimmer sind hell und freundlich gestaltet mit jeweils eigener, großzügiger Nasszelle und mit Fernseh-, Telefon- und Internetanschluss ausgestattet.

Wir bieten vollstationäre Betreuung und Versorgung für Kurzzeit- und Verhinderungspflege sowie qualifizierte Pflege für an Demenz erkrankte Menschen.
          
Wir bieten unseren Bewohnern eine ausgewogene Ernährung unter Berücksichtigung der jeweiligen gesundheitlichen Erfordernissen. Die Senioren wirken bei der Speiseplangestaltung mit.

Unsere Besonderheiten

"selbstbestimmt und alltagsnah leben"

Das Seniorenzentrum in Litzendorf besteht aus vier Hausgemeinschaften, in denen jeweils den zwölf Bewohnern neben dem eigenen Zimmer mit Bad auch die Möglichkeit gemeinsam zu wohnen, zu kochen und zu essen geboten wird.

"offen und kommunikativ"

Der großzügige Eingangsbereich mit eigenem Café bietet Bewohnern, Besuchern und Interessierten einen Ort der Begegnung und für Veranstaltungen.

"ökologisch und klimaaktiv"

Durch die hochwärmegedämmt Holzbauweise bleibt der Energieverbrauch weit unter den gesetzlichen Forderungen. Zudem schont die Nutzung der regenerativen Heizmedien Holz und Sonne zusätzlich die Umwelt und verbessert die CO2-Bilanz.

Kinderbücher gesucht!

  • Voller Name

    Seniorenzentrum Katharina von Bora

    Vorname
    Michael Wagner
    Titel
    Leiter
    Addresse
    Pfarrer-Josef-Panzer-Str. 2
    Postleitzahl
    96123
    Stadt
    Litzendorf
    Telefonnummer
    09505 80790-0
    Faxnummer
    09505 80790-550
    E-Mail Adresse
    m.wagner(at)dwbf.de
Info-Telefon: 0800 25 10 252 (kostenfrei)
 
  • Facebook
  • YouTube
  • XING

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Spende

 

Spenden Sie oder werden Sie Mitglied

Spendenkonten: 
 
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN: DE22700205000004802100
BIC:   BFSWDE33MUE

Sparkasse Bamberg
IBAN: DE73770500000570227710
BIC:   BYLADEM1SKB 

 Spenden Sie online!

Helfen Sie helfen

mit Ihrer Zeit

 

Werden Sie zum Ehrenamtlichen 

Mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement unterstützen Sie uns, das Leben für die uns anvertrauten Menschen noch ein Stück lebenswerter zu gestalten, und geben dem Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim gemeinsam mit unseren hauptamtlichen Mitarbeitenden ein herzliches Gesicht.

 

Für Ihr Engagement und Ihre Unterstützung - egal in welcher Form - bedanken wir uns sehr herzlich!