Unterleinleiter: Demenzzentrum Lindenhof - Druckversion
Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim
Druckversion der Seite: Unterleinleiter: Demenzzentrum Lindenhof

Demenzzentrum Lindenhof (beschützendes Haus) mit Pflegeoase

Inmitten der Fränkischen Schweiz liegt unser Demenzzentrum Lindenhof. Dort können 40 an Demenz erkrankte Senioren in einer angenehmen häuslichen Atmosphäre wohnen.

Ein von Altersverwirrtheit betroffener Mensch lebt in seiner eigenen Welt. Nur dort ist er zu Hause. Unsere Mitarbeiter akzeptieren diese Lebenswirklichkeit der Bewohner und begegnen ihr mit Einfühlungsvermögen und Wertschätzung. Haus und Umfeld sind so beschaffen, dass sie den Bewohnern größtmögliche Freiheit und Sicherheit bieten.


Erinnerungsstücke helfen, die eigene Persönlichkeit zu bewahren. Alle Zimmer im Demenzzentrum Lindenhof können deshalb mit eigenen Einrichtungsgegenständen individuell ausgestattet werden.

Ein verglaster Rundwandelgang kommt dem ausgeprägten Bewegungsbedürfnis der altersverwirrten Menschen entgegen. Gärten und Innenhof können von den Bewohnern selbständig genutzt werden.

Unverschlossene Türen im Haus schaffen ein Gefühl des Zuhauseseins: "Ich kann gehen, wohin ich will." Die Zimmer - überwiegend sind es Einzelzimmer - schaffen Rückzugsmöglichkeiten und Privatsphäre, Wohn- und Esszimmer mit offener Wohnküche bieten die Möglichkeit zur gemeinschaftlichen Begegnung.

Unser Pflegeverständnis

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, verbliebene Kräfte so lange wie möglich zu erhalten und zu fördern. Wir ermöglichen es den Bewohnern deshalb, sich aktiv am Tagesablauf zu beteiligen. Ob in der Küche, beim Tischdecken oder im Garten, die eigenen Fähigkeiten können sinnvoll genutzt werden.

Ergotherapie, Musik und andere Angebote tragen zur Entspannung und Anregung der Sinne bei.

Jeder soll so leben können, wie es seiner Persönlichkeit entspricht. Wir unterstützen die Bewohner des Lindenhofs deshalb in einer selbstbestimmten Lebensführung.

Pflege, wie wir sie verstehen, heißt, Sorge zu tragen für das Wohlbefinden von Körper, Seele und Geist. In diesem Sinn wollen wir die Voraussetzungen schaffen, unter denen altersverwirrte Menschen im Demenzzentrum Lindenhof wohl behütet leben können. Dazu gehören gepflegte gemeinsame Mahlzeiten ebenso wie die Pflege von Erinnerungen und Beziehungen.

Die Pflegeoase im Seniorenzentrum Lindenhof:

Beschütztes Wohnen für schwerstdemente, immobile Menschen

Eine Besonderheit im Demenzzentrum Lindenhof ist die integrierte Pflegeoase, eine Wohnform in einer Kleingruppe für Bewohnerinnen und Bewohner mit weit fortgeschrittener Demenz und schwerster Pflegebedürftigkeit (Pflegestufe 3 oder Härtefall).

Durch dauerhafte Mitarbeiterpräsenz und Zusammenleben in einer familiären Kleingruppe wird eine Steigerung des persönlichen Wohlbefindens erzielt.  Mit einer Pflegeoase wird die Lebenswelt an die Bedürfnisse von demenzerkrankten Menschen in weit fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung angepasst.

Eine Pflegeoase unterscheidet sich von anderen stationäre Versorgungsformen in erster Linie durch zwei Ansätze:

1. durch das Raumprogramm: die Menschen leben in einem großen Raum zusammen; geschützte Privatbereiche werden durch Schiebetüren, Raumteiler und Schränke ermöglicht; der Nahbereich wird individuell mit privaten Fotos, Farben usw. gestaltet; es gibt eine Raumgestaltung mit Farb- und Lichtkonzept, um die Sinne der Bewohner anzusprechen.
2. durch die kontinuierliche Präsenz von Pflegenden: Diese nehmen die Bedürfnisse der Bewohner direkt wahr und können sofort darauf reagieren.

Die wichtigen Ansätze der Pflegeoase in aller Kürze:

  • Wichtig ist uns, dass die Bewohner in der Pflegeoase einen häufigen Positionswechsel erfahren.
  • Die Sinne wecken – das Leben spürbar machen, ist eine zentrale Aufgabe der Pflegemitarbeiterinnen.
  • Durch Anregung wesentlicher Sinnesfunktionen und menschliche Gemeinschaft rund um die Uhr schwinden bei den Bewohnern innere Unruhe, Angstzustände und Schlaflosigkeit.
  • Das Speisenangebot wird den Vorlieben, Bedürfnissen, Fähigkeiten und dem Rhythmus der einzelnen Bewohner angepasst.
  • Aktivierung ist ein integrativer Bestandteil von Pflege und Betreuung. Wichtig für die Bewohner sind die Beziehung und der 1:1 Kontakt zu ihren Mitmenschen.
  • Die positiven Einflussmöglichkeiten des Pflegemilieus durch Musik, angenehme Gerüche, Berührungen sind wichtige Anreize, die die Lebensqualität verbessern.
Unser Qualitätsmanagement ist zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008.
Von der Alzheimer-Gesellschaft Mittelfranken haben wir das Qualitätssiegel Demenz erhalten.
Unser Modellprojekt Pflegeoase wird wissenschaftlich begleitet.
  • Voller Name

    Demenzzentrum Lindenhof

    Vorname
    Matthias
    Nachname
    Bretfeld
    Titel
    Pflegedienstleiter
    Addresse
    Dürrbrunner Straße 1
    Postleitzahl
    91364
    Stadt
    Unterleinleiter
    Telefonnummer
    09194 7226-10
    Faxnummer
    09194 7226-26
    E-Mail Adresse
    m.bretfeld(at)dwbf.de
  • Voller Name

    Verbund Fränkische Schweiz

    Vorname
    Alexandra
    Nachname
    Dauer
    Titel
    Leiterin
    Addresse
    Streitberger Berg 16
    Postleitzahl
    91346
    Stadt
    Wiesenttal-Streitberg
    Telefonnummer
    09196 9296 - 902
    Faxnummer
    09196 9296-903
    E-Mail Adresse
    a.dauer(at)dwbf.de